Inspiration

Keine einzige meiner Schöpfungen
entstand durch mich allein.

Genau genommen wäre das
sogar vollkommen unmöglich!

Jeder Schöpfung ging eine Berührung voraus.

Berührung durch andere Menschen,
durch Musik, die Natur, dem Leben
und auch durch mich selbst…

Was auch immer es ist
das mich berührt,
es macht etwas mit mir.

Es bewegt,
verändert,
erinnert,
weitet mich,
öffnet Türen…

Manchmal ist diese Berührung wie eine sanfte Liebkosung.
Manchmal wie eine tosende Welle der Freude
und manchmal ist sie auch zutiefst schmerzhaft.

Aber ausnahmslos jede sät einen Samen in mir,
der manchmal unfassbar schnell
und manchmal sehr gemächlich
wächst und gedeiht.

Soviel durfte schon aus mir heraus
entstehen – erschaffen – geboren werden.
Und weiß Gott, was noch entstehen mag…

Ich liebe diese Schöpferkraft in mir!

Sie ist pure Freude
pure Lebendigkeit
pure Kreativität
pure Lust!

Meine Berührbarkeit ist meine Quelle.

Ich liebe es, berührbar zu sein!

Und ich liebe DICH – das LEBEN –
das da scheinbar getrennt von mir ist –
nur um mich berühren zu können.

Was für ein wunder-voller Dienst,
den wir uns gegenseitig erweisen.

Geliebte Männer

Geliebte Männer

Ihr seid die Quelle meines kindlichen Schmerzes
und ihr begleitet mich schon mein ganzes Leben.

Ihr führt mich mitten in diesen Schmerz hinein.
Auf dass ich ihn sehen kann, lerne ihn zu spüren,
ihn (aus) zu halten und in diesem heiligen Feuer
stehen zu bleiben
damit alles in mir zu Asche werden kann,
das meine wahre Schönheit verbirgt.

Ihr offenbart mir mein wahres Gesicht
und dadurch sehe ich das Eure.
Ihr seid meine Engel hier auf Erden.
Eine ganze Heerschar – nur für mich –
damit ich zurückkehre
in meine Essenz.
Damit ich erkenne,
wie schön ich bin
wie schön ihr seid
und wie schön das Leben ist.

Ihr seid mein Wunder,
meine Inspiration,
meine Musen.

Danke, für euren Dienst an mich.
Danke, für jede Berührung.
Danke, für eure Hilfe dabei,
die Schleier zu lüften.
Danke, für euer DAsein.
Danke für eure Liebe,
jenseits von Zeit und Raum.

Meine Liebe ist die Eure.
Eure Liebe ist die Meine.

Von Herz zu Herz.
Eure Gabriele

 

Ich sehe dich

Ich weiß nicht „wer“ du bist.
Ich weiß nicht „wo“ du bist.
Ich weiß nicht, ob du mich fühlen kannst
so wie ich dich fühlen kann.

Du besuchst mich.
In meinen Träumen.
Bist bei mir.
Umarmst mich.
Berührst mich.
Küsst mich.
Ich fühle deine Wärme.
Lausche dem Klang deiner Melodie.

Ja…
ich sehe dich
mein Herz!

🎶

Dann wach ich auf.
Fühle die Sehnsucht in mir.
Fühle das Brennen.
Das Ziehen.
Die Hoffnung.
Die Verletzlichkeit.
Ich fühle mich.
Fühle, was in mir ist.

Ich öffne mich.
Bin bei mir.
Umarme mich.
Berühre mich.
Fühle die Wärme in mir.
Lausche dem Klang meiner Melodie.

Ja…
Ich sehe dich
mein Herz!

🎶

Und eines Tages
werde ich
geweckt durch deinen Kuss,
meine Augen öffnen
und gemeinsam werden wir der Symphonie
unserer beider Melodien lauschen.

Ich weiß es.
Denn ich fühle es.

Wir werden einander
durch unsere Herzen
wieder erkennen.


Ke’ita