Der Schlüssel

Im Grunde ist es ganz einfach…

Immer dann, wenn du Unsicherheit in dir spürst –
sei es Unsicherheit in deinem Gefühl,
deinen Gedanken, deiner Lebensituation
oder einer Handlung:

Lass es still werden in dir.
Gib dich dem Moment hin.
Gib dich dem Leben hin!

Unsere stärkste Programmierung ist die,
das wir glauben, wir wüssten es „besser“ als Gott

– das Leben – die stille Präsenz in Allem.

Was dann geschieht ist folgendes:

Entweder löst sich der Widerstand,
welcher dich daran hindert den Moment,
deine Lebensituation und dich selbst
so anzunehmen, wie sie jetzt ist.

Oder es löst sich der Widerstand,
der dich daran hindert das zu fühlen,
zu denken oder zu tun,
was du im Grunde deines Herzens
wirklich willst.

Das, was hinter deinem Widerstand
– eingebettet in deiner Hingabe –
übrig bleibt, DAS ist deine Wahrheit.
In diesem Moment.

Hast du den Mut deiner Wahrheit zu folgen?
Bist du dir unsicher?
Dann:
Lass es still werden in dir.
Gib dich dem Moment hin.
Gib dich dem Leben hin…

Deine Hingabe ist der Schlüssel
für den stillen Raum in dir.
Den stillen Raum, der EINS ist
mit der stillen Präsenz,
die in Allem ruht.

Sie ist der Schlüssel,
zu deiner Quelle in dir.
Zu deinem wahren SEIN.

Gib dich hin…
Lass „ES“ geschehen.

Ein Teil in mir

Es gibt einen Teil in mir,
den ich nicht verbergen kann
und auch nicht (mehr) verbergen
oder verleugnen will.

Dieser Teil in mir sehnt sich
nach Aufmerksamkeit.
Er sehnt sich nach Nähe,
nach deiner Anwesenheit
und deiner Präsenz.

Er wünscht sich nichts mehr
als Zärtlichkeit und Wärme…
Deine Hand in seiner zu spüren
und dem Herzschlag
in deiner Brust zu lauschen.
Er wünscht sich
Berührung, Umarmung,
Halt und Liebe.
Er wünscht sich nichts mehr,
als dein bedingungsloses „JA“.

Dieser Teil in mir
will sich sicher fühlen.
Er will wissen,
dass du immer DA bist.
Und er hat Angst davor,
verlassen zu werden.

Diese Angst lässt ihn zittern,
wenn du dich zurückziehst
oder dich verschließt.
Und sie lässt ihn traurig sein
wenn du dich umdrehst
und deine Wege gehst.

Ja… Dieser Teil in mir hofft
auf gemeinsame Zukunft.
Gemeinsame Abenteuer.
Gemeinsames Leben.

Und dennoch ist es nicht deine Aufgabe
seine Wünsche, Hoffnungen
und Sehnsüchte zu stillen.
Seine Verletzungen zu heilen
oder ihm seine Angst zu nehmen.

Ja, selbst wenn du es
versuchen würdest,
würdest du scheitern.
WIR würden scheitern.
Es wäre nie „genug“.
Es würde nie reichen.

Denn nur ICH kann diese Aufgabe
erfüllen indem ich lerne,
diesen Teil in mir zu sehen,
ihn wahrzunehmen,
präsent zu sein,
ihn liebevoll zu halten,
für ihn einzustehen
und für ihn zu sorgen.

Ich bin bereit,
diese Aufgabe zu übernehmen
so gut ich es vermag.
In jedem Augenblick
und für den Rest meines Lebens.

Ich möchte nur,
dass du weißt,
dass er DA ist.

Er ist ein Teil von mir –
ein Ausdruck meines Seins.
Wenn du mir begegnest –
begegnest du auch ihm.
Und unausweichlich
begegne ich dem Deinen.

WIE du ihm begegnest –
ob du ihn annehmen
und ihm deine Liebe
schenken kannst und willst –
liegt nicht in meiner Hand.

Es ist meine verletzte
und verletzliche
Menschlichkeit,
die ich dir zeige.

Ehrlich, offen, nackt.
Weil ich sie Liebe
und ich ihr
Hier und Jetzt
bedingungslos
MEIN „JA“ schenke.

Hingabe

“Ich bin JETZT HIER”
Ich sehe dich.


“Ich lass mich SEIN”
Du bist so wunderschön.

“Ich suche nicht”
Es findet dich.

“Ich lasse los”
Ja… ich weiß!

„Ich geb’ mich dir hin”
Du kannst mir vertrau‘n.

„Ich will nicht MEHR als IST”
Du bist bereit für ALLES.

“Ja!”
JA!

*****

“Es ist so still”
Du fühlst das Licht.

“Ist das Alles?”
Alles IST.

“Ich BIN Liebe”
DU bist ICH!

Schöpfung

Stell dir vor, dein „JETZT“
mit allem was gerade ist –
deine Lebenssituation,
deine Umstände,
alles was dich umgibt,
Menschen, die dir begegnen,
deine Gedanken und Gefühle –
ALL das in seiner Gesamtheit –
ist DEIN Kind.

Dein Kind ist vielleicht gerade nicht so,
wie du es gerne hättest.
Und es ist traurig deswegen.
Es empfindet sich als wertlos
oder nicht gut genug.

Was würdest du mit diesem –
DEINEM Kind machen?

Würdest du es ignorieren,
dich ablenken oder verdrängen,
dass es da ist?

Würdest du es beschimpfen
oder zum Teufel schicken?

Würdest du ihm Schuldgefühle machen
weil es ist, wie es gerade ist?

Würdest du es ablehnen, verurteilen oder
versuchen es zu verändern,
damit es „gut“ ist oder „besser“ wird?

Oder würdest du es in den Arm nehmen?
Annehmen. So, wie es gerade ist?
GANZ für dein Kind DA SEIN?
So gut du kannst?
So oft du kannst?
Würdest du es lieben?
In jedem Augenblick?

Was passiert, wenn man ein Kind annimmt und
ihm zeigt, dass es „gut“ und „richtig“ ist?
Wenn man JA zu ihm sagt? Egal wie es gerade ist?

Es schmiegt sich an dich…
Seine Traurigkeit zieht vorbei.
Am Ende – lächelt es vielleicht sogar.
Vor allem aber, fühlt es sich wahrhaft
und BEDINGUNGSLOS geliebt…

Was passiert nun,
wenn du selbst aufhörst zu kämpfen?
Nicht mehr verdrängst, ignorierst,
dich beschwerst, ablehnst, verurteilst,
oder das – was IST – verändern willst?

Was passiert, wenn du dich ganz öffnest
und dein JETZT (dein Kind! deine Schöpfung!)
annimmst und ihm damit zeigst –
dass es gut ist? Dass es okay ist?

Wie würdest du nun über deine Umstände –
über dein Leben –
über Andere –
oder dich selbst denken?
Was würdest du fühlen?
Und wie würdest du handeln?

Spür mal rein…

Hingabe

Es ist die absolute,
vorbehaltlose Hingabe
IN DIESEN MOMENT
HIER UND JETZT…

Egal ob allein oder in Gesellschaft,
egal ob schön, alltäglich, so lala,
oder zutiefst schmerzhaft.
Egal was IST, oder was NICHT IST…

Es ist das „mich Öffnen“
OHNE Wenn und Aber –
durch das ich mich
mit dem Licht und der Liebe
in mir und um mich herum
verbinden kann.

Hier, im Auge des Sturms, finde ich alles,
nach dem ich so sehnlichst suche.

Freude in meinem Tun
Glückseligkeit in meinem Sein
Kindliche Ausgelassenheit,
Verspieltheit und verzücktes Staunen
Puren Genuss
Erregende Sinnlichkeit
Tiefe Begegnung mit Anderen
Meine ureigene Weisheit und Intuition
Belebende Kraft und Stärke
Unerschütterlichen Mut
Das Feuer meiner Leidenschaft
Die Quelle meiner Kreativität
Vertrauen in mein Leben
Vertrauen in mich Selbst
Stabilität und Sicherheit
Die Heilung meiner Wunden
Vergebung, Trost und Zuversicht
Unendliche, bedingungslose Liebe
Inneren Frieden und Stille
Mein wahres Selbst
Das, was ich wirklich will
Leben – befreit aus der Illusion
der Getrenntheit –
ECHTES Leben!

Durch mein „JA“,
zum Leben, zu dir
und besonders zu mir selbst –
durch die Aufgabe
jeglichen Widerstandes in mir,
verliere ich nichts
sondern gewinne alles!

Denn durch meine Öffnung
und meine Annahme
kann „ES“ mich ganz und gar Erfüllen –
in jede Zelle meines Körpers
und darüber hinaus.

Sich selbst erneuernd –
vollkommen autark –
kann „ES“ durch mich fließen,
aus mir heraus strahlen und wirken.
HEILSAM wirken.

Für mich Selbst
Für Andere
Für die ganze Welt.

Du glaubst mir nicht?
Ich glaube an UNS!

Fühle es!
Du kannst es!
JETZT!