Stille IST

Stille ist nicht die Abwesenheit von Klang.
Sie ist in der Fußgängerzone der Stadt
im vollbesetzten Lokal um die Ecke
im Gedankenwirrwarr deines Verstandes
genauso wie deiner inneren Ruhe
im abgelegenen Wald
und auf dem Gipfeln der Berge.

Stille ist jenseits von all dem,
was du glaubst zu sein.

Stille ist unendlicher Raum
in der Abwesenheit von Zeit.
Stille IST der Augenblick.

Sie ist immer da,
Überall – in Allem.
DAHINTER.

Wenn du ihrer gewahr bist,
bist du EINS mit ihr
und Eins mit allem.
Wie ein Wassertropfen,
der sich des Meeres gewahr wird.

In ihr ist alles enthalten.
Sie ist die Essenz
aus dem alles in Erscheinung tritt.
IN ihr, MIT ihr, DURCH sie
findest du, was du brauchst.

Du badest in ihr,
wie ein Embryo im Mutterleib.
Sie ist dein Zuhause,
reines Bewusstsein
deine Essenz.
Sie nährt dich,
ist deine Quelle der
Inspiration, Kreativität,
der Liebe und Freude
an und mit der Schöpfung.

Der Schmerz den du fühlst,
ist dein fester Glaube,
getrennt zu sein.

Deine Sehnsucht ist
die Sehnsucht
dich zu verbinden
um nach Hause zu kommen.

Doch du hast dein Zuhause nie verlassen!
Du bist da!

Sieh,
lausche,
spüre,
DAHINTER.

Du er-innerst dich.
Immer
JETZT.

❤ Ke‘ita

Stille

Stille.
Wort.
Schwingung.
Klang.
lautloses
Sein.

Der Lärm in der äußeren Welt
gleicht dem Lärm
in deiner Innenwelt.
Durch deine Gedanken
deine Sehnsüchte, Pläne
deine Sorgen
durch die Geschichte
die du dir erzählst.

Wenn du die Stille
im Außen erfährst
kommst du in Berührung
mit der Stille in dir
und sei es nur
für einen kurzen
Augenblick.

Äußere Stille
ist eine Brücke
in die innere Stille
und dennoch
geht sie noch viel tiefer.
Denn wie das leichte Rauschen
in deinen Ohren wenn um dich
herum nichts anderes zu hören ist
und wie dein Atem,
der immer fließt –
ist die Stille
– DAHINTER –
IMMER da.

Sie ist
ein pulsieren
ein vibrieren
leerer Raum
und doch
vollkommen erfüllt
von Leben
von Göttlichkeit
von Bewusstsein.

Du kannst sie
wahrnehmen
wenn du einen Baum ansiehst
eine Pflanze
einen Stein
ein Tier.

Und du kannst sie
jederzeit
in dir spüren
denn sie ist die Lebensenergie
die dich durchdringt
in diesem Augenblick.

Verbunden mit der Stille in dir
siehst du nicht – du schaust
hörst du nicht – du lauscht
fühlst du nicht – du spürst
mit JEDER Zelle deines Körpers.

Jede Bewegung
jede Handlung
ist durchdrungen
von bewusster Präsenz,
Achtsamkeit, Güte, Sinnlichkeit
und einer gewissen Art der Neugier.

Aus der Stille
wahrgenommene Geräusche
werden zu Klang
der dein Herz berührt
und Worte die der Stille entspringen
sind pure Magie
sanft und doch kraftvoll
von dir selbst be-stimmt.

Stille.
Sie zu (er)leben
und durch dich
in Er-scheinung
treten zu lassen
ist ein Akt
der Liebe
zu dir
deiner Göttlichkeit
und zu allem
was ist.

Stille ist
was uns verbindet.

Stille spricht.
Ke‘ita